The Lords of the Past

Posted in Texte on 16. März 2010 by heftie

Ich habe nach langer zeit einmal wieder etwas geschrieben. Hier ist einmal der erste Teil der rest sollte denächst folgen.

Lords of the Past

Thousand years they fly high in the sky

Just a breeze for us

The world control form heaven

Nobody have seen them

The Lords of the Past

Under the sky, the mankind lives their life

They fight against each other

They live together

They rest in peace

Under the sky, the mankind lives their life

Three Kingdoms develop

Three Kings govern over this world

Three Kingdoms, Three continents, One dispute

Once a battle came over the world.

A fight of the three Kings

Thousand of soldiers and civilian were killed

At the last Battlefield they fight to death

Next to Mountain of the Past

They suffer agonies, bleeding, dying

Something awake in the Mountain of the Past

The noise of battle, crying and dying

Awake the Lord of the Lords, of the Past

The Lord doze thousand years and with him the other Lords

Their awake, will rise the world down

And the course of the world will stop

The Lords are coming…

The Black Album

Posted in Uncategorized on 20. Februar 2010 by heftie

Ich wollte mich  heute mal belohnen:

Noch ein kleines Lied daraus hier der Text:

The Unforgiven

Lay beside me, tell me what they’ve done
Speak the words I wanna hear, to make my demons run
The door is locked now, but it’s opened if you’re true
If you can understand the me, then I can understand the you

Lay beside me, under wicked sky
Black of day, dark of night, we share this pair of lives
The door cracks open, but there’s no sun shining through
Black heart scarring darker still, but there’s no sun shining through
No, there’s no sun shining through
No, there’s no sun shining

[Chorus]
What I’ve felt, what I’ve known
Turn the pages, just turn to stone
Behind the door, should I open it for you?

Yeah
What I’ve felt, what I’ve known
Sick and tired, I stand alone
Could you be there, ‚cause I’m the one who waits for you
Or are you unforgiven too?

Come lay beside me, this won’t hurt I swear
She loves me not, she loves me still, but she’ll never love again
She lay beside me, but she’ll be there when I’m gone
Black heart scarring darker still, yes she’ll be there when I’m gone
Yes she’ll be there when I’m gone
Dead sure she’ll be there

[Chorus]
What I’ve felt, what I’ve known
Turn the pages, turn to stone
Behind the door, should I open it for you?

What I’ve felt, what I’ve known
Sick and tired, I stand alone
Could you be there, cause I’m the one who waits for you
Or are you unforgiven too?

[Solo]

Lay beside me, tell me what I’ve done
The door is closed, so are your eyes
But now I see the sun, now I see the sun
Yes, now I see it

[Chorus]
What I’ve felt, what I’ve known
Turn the pages, just turn to stone
Behind the door, should I open it for you

What I’ve felt, what I’ve known
So sick and tired, I stand alone
Could you be there, cause I’m the one who waits
The one who waits for you

Oh, what I’ve felt, what I’ve known
Turn the pages, just turn to stone
Behind the door, should I open it for you

Oh, what I’ve felt
Oh, what I’ve known

I take this key (never free)
And I bury it (never me) in you
Because you’re unforgiven too!

Never free
Never me
Because you’re unforgiven too..

Writer(s) James Hetfield
Lars Ulrich
Producer Bob Rock

Das Lied der Ewigkeit

Posted in Texte on 19. Dezember 2009 by heftie

Ein kurzer Text von mir er ist etwas anders geschrieben aber sollte trotzdem zuverstehen sein viel Spaß:

Das Lied der Ewigkeit

Ein Weißer Sturm rollt über unser Land herein

Das Lied des Schnees fällt herein

Der Sturm rollt herein begräbt all unter sich

Und das Lied ist zu hören über all

Er fällt herein über Bauer, Soldat, König und Magd

Und das Lied wird gesungen

Der Krieg er fällt in seinen Schlaf

Das Lied sie sangen um zu stoppen all dies

Das Blut gefror am Boden der Schlacht

Und sie sangen wiegten in Schlaf all dies

Die Toten begraben unter Schnee

Das Lied sich brachte heim ins Ewig Reich

Der Krieg er war nun gestoppt

Das Lied sie all gestoppt

Die Mächt des Dunklens waren gestoppt

Das Lied sie begrub unter der Last des Eises

Doch das Dunkle wird niemals ruhn

Sie sangen gegen Mächt die ungleich ihrer

Und das Dunkle schürte ein Feuer

Sie sangen an und ein Kampf entbrannt

Das Dunkle schürte ihre Öfen zu zerstören

Sie sangen ihr Lied zu beherrschen das Feuer

Das Dunkle sang ihr Lied des Feuers

um zu beherrschen das Lied des Weißensturms

Sie sangen und kämpften in der Ewigkeit

All sie gaben ihr Leben um zu obsiegen

In der Ewigkeit galt doch ein anders Gesetz

Es vereinte was einst Ungleich war

So in stand was niemand gedacht

Ein Einklang zwischen Ihnen und dem Dunklen

Ihr Lied sich verwob mit dem brennenden Lied

Das Lied der Ewigkeit entstand

Das Lied das Frieden bracht

Das Buch des Blutes

Posted in Texte on 8. Dezember 2009 by heftie

Ein tausend Jahre ist es nun her

das die Alten des Ordens des geschriebenes Blutes

geschrieben habe was nie sein sollte

Eine Wahrheit die nie für Sterbliche gedacht

Ein Schreck der rollte über Land und Meer

Ein Leid das noch nie erkannt

Eine Wahrheit die noch nie existiert

Sie schrieben nieder was nie für Wahr

Sie schrieben nieder in Blut der Tausend

Was zu schreiben war sollte das Geheimnis werden

Das Buch der Tausend Toten

Das Buch des Blutes

Gefunden die Wahrheit in dunklen dieser Erd

Im tiefsten Höhlen in Schatten der Toten

Gefunden mit den Blut der Toten Krieger

Im tiefsten Höhlen in Ringen der Toten

Gefunden von den letzten Sieben

Die der Orden sich erwählt

Zu führen zu der Macht der Toten

Zu führen zu der Macht die Welt zu knechten

Nur durch Leid, Schmerz und Hass

Durch derer die dies ertrugen Blut

Geflutet Ring bis zum Rand

Erfüllt mit dem schwarzen Blut

Der Tausend, Toten Krieger

Eine Wahrheit die nie für Sterbliche gedacht

Ein Schreck der rollte über Land und Meer

Ein Leid das noch nie erkannt

Eine Wahrheit die noch nie existiert

Weiterlesen

The Way

Posted in Texte on 1. Dezember 2009 by heftie

ein kleiner kurzer Text von mir:

The Way

Never be that men

Who know his Fate

Who know his Way to Walk

Just to find a Way

The Way of Fate

It’s a Way you walk and suffer all the time

Just to be Free in your Mind

 

The hardest part is to find that way

Nobody will help you

Nobody will write for you

The Way of Fate The Way of your Blood.

 

The Way is written down in Blood

To read this Blood you need to suffer agonies

Pay with your Soul for this

And the Way will be written down in your Blood

 

Ein Schultag mal Anders

Posted in Texte on 26. November 2009 by heftie

Mal ne andere Art seinen Schultag niederzulegen^^

Wir ham heut den unwissenden Religons Vertretungs-Vertretungs-Lehrer geraidet ja der Vorboss die noch unwissendere Konditorlehrerin war der Klacks schnell durch den Gang gekitet und niedergemacht danach is der Boss auch gleich gekommen ging nach nem kite durch Schulhaus bis zu unseren Klassenzimmer dann auch down hat 30 frei Minuten gedropt 15 Minuten waren für den Raid nötig und das mit 26 mann! Naja letzt endlich haben wir uns dann weiter vor gewagt sind dann aber erst an IT hängen geblieben und wurden stark von dem Cast „Extemporale“ down gezergt… danach gings für uns weiter ab denn der Hauptboss castete „Langeweile“ und „Schwachsinnige und verblödete Mathe EX“… Im Groben und Ganzen ein scheiß Tag der so schön angefangen hatte….

Kleine Skizze

Posted in Bilder on 7. November 2009 by heftie

Skizze 1It’s just the feeling.  Some words can change every opinion in a second.  A picture can find the way to your mind.  But keep cool. Not everything is what it looks like.  A time will come and you will see the only thing is you.

 

If you read this and you don’t know what it mean. Think about it and you will see..